Authentisch in Emotionen

Wir als Menschen sind durch und durch emotionale Wesen, wie es die neurobiogische Forschung gezeigt hat: Alle gehirnmotivierten Handlungen haben nur 2, emotionale,  Zielrichtungen haben, siehe dazu die Grafik.

Möchtest Du authentisch werden, ist es sehr hilfreich, Dir die Konsequenzen dieses Fakts klarzumachen.

Die dritte Grundkraft in der Grafik entspringt der Seele, nicht dem Gehirn. Dieses ist für mich ein geniales Werkzeug Deiner Seele. Inutition, Kreativität, Altruismus usw. sind für mich Seelenkräfte, keine Gehirnkräfte.

Die 3 Grundkräfte

1
2
3
1

Vermeidung von Schmerz + Angst

2

Streben nach Anerkennung

3

Wachstum, Entwicklung + Lebenssinn

Körperzustand als Spiegel

1
2
3
4
5
6
1

Körperhaltung

2

Atmung

3

Geist

4

Gestik

5

Mimik

6

Körperspannung

Authentisch im Körper

Der Körper wird beim Authentizitätstraining gerne vernachlässigt. Dabei spiegelt Dein Körperzustand eine ganze Menge über Dein Unterbewusstsein und Deine Emotionen wider (siehe links).

Umgekehrt kannst Du durch ein Körpertraining Dein Unterbewusstsein und Deine Emotionen schulen, in dem Du Atmung, Körper und Haltung oder Bewegung so lange übst, bis Dein Unterbewusstsein Dir mühelos und automatisch folgt.

Körper- und Atemarbeit greifen tief in Dein Unterbewusstsein ein und ermöglichen Dir eine deutliche Steigerung Deiner Authentizität.

Gerade in der Körperarbeit starten viele Menschen ihren Weg großer Unbewusstheit. Und so benötigt es beharrlichen, nachhaltigen Einsatz bis zu einem bewussten Körperkontakt.

Bist Du diesen Weg gegangen, hast Du wahrlich einen hohen Authentizitätslevel erreicht.

Authentisch als Mann

Möglicherweise legst Du starken Wert darauf, besonders als Mann authentisch wahrgenommen zu werden.

Dann empfehle ich Dir, vor dem Weiterlesen hier den Text Ziele und Trainingsreize besonders auf der Zunge zergehen zu lassen.

Als Mann halte ich es besonders wichtig, dass Du Dir Deiner ureigenen Ziele bewusst bist und sie auch mit gutem Einsatz verfolgst.

Bist Du Dir dann auch Deiner Emotionen bewusst und ruhst in Deinem Körper, wirst Du in der Tat als sehr authentisch wahrgenommen. Und bist es auch.

Du hast quasi die Aufgabe, all das, was in Emotionen und Gründe und Körper und Authentizität geschrieben steht, besonders intensiv und ehrlich zu leben.

ALS AUTHENTISCHER MANN VERFOLGST DU DEINE UREIGENEN ZIELE, RUHST IN DEINEM KÖRPER UND BIST DIR DEINER EMOTIONEN BEWUSST.

Intensiv und ehrlich

1
2
3
1

Ureigene Ziele im Fokus

2

Innere Ruhe

3

Bewusst über Emotionen

Deines eigenen Glückes Schmied

Vorsprung durch Empathie

1
2
3
4
1

Einfühlungs-
Vermögen

2

Management eigener Emotionen

3

Ankommen im Körper

4

Keine Angst vor der Angst

Authentisch hochsensibel

Gerade als Hochsensible Person (HSP) mit einem deutlich ausgeprägten Einfühlungsvermögen hast Du in Bezug auf die Entwicklung als authentisches Wesen einen echten Vorsprung. Und es gilt für Dich besonders, mit Deinen vielen Emotionen umgehen zu lernen und vor allem, ganz in Deinem Körper anzukommen. Je mehr Du dieses umgesetzt hast, wird Deine Hochsensibilität eine Gabe sein und immer weniger eine Last.

Einfühlungsvermögen, richtig genutzt, ist ein richtiges Pfund.

Auch als Hochsensibler mit anderen Hochsensibilitätseigenschaften empfehle ich Dir, mit Deinen Emotionen umgehen zu lernen und noch viel mehr in Deinem Körper anzukommen. Leidest zu Beispiel unter großen Menschenmengen, hilft Dir dieses Vorgehen, diese Menschenmengen zumindest annehmen zu können. Du musst sie ja nicht gleich lieben.

Im Körper ruhend, mit Emotionen umgehen könnend, wird fast jede Form der Hochsensibilität ein Geschenk.

Fotos: Medianautiker (5x), Harald Schnauder (3x)